MICOBO GMBH | ROBO ADVISORY UPDATE MAI 2018

MICOBO GMBH | ROBO ADVISORY UPDATE MAI 2018

MICOBO GMBH | ROBO ADVISORY UPDATE MAI 2018

11.05.2018 M.M.Warburg & CO neues Angebot mit Anlage ab €250.000

Die hamburger Privatbank erweitert ihren Robo Advisor Navigator um Anlagen ab einer Mindestanlagesumme von €250.000. Zielgruppe sind dabei semi-professionelle oder besonders vermögende Privatkunden sowie kleinere institutionelle Investoren.Die Besonderheit liegt hierbei darin, dass in der Startphase der Anlage kundenspezifische Kriterien und Filter für die Vermögensverwaltung zusammengestellt werden können, was eine komplexere Allokation – auch in Einzeltiteln – erlaubt. Überdies besteht die Möglichkeit sich von einem professionellen Berater betreuen zu lassen, welcher die Anlage unterstützt.

Link zum Artikel

Link zum Anbieter

Anmerkung der micobo Redaktion: Bisher richten nur wenige Robo Advisor in Deutschland ihr Angebot auch an institutionelle Kunden. Zudem gibt es auch nur wenige Angebote mit Fokus auf vermögende oder besonders kapitalmarktaffine Kunden (etwa die vergleichbaren Angebote von LIQID oder UBS) sowie kaum Angebote mit der Möglichkeit einer Anlage in Einzeltiteln. Das neue Angebot kann damit als sinnvolle Erweiterung bewertet werden.

14.05.2018 Ginmon strebt weitere institutionelle Kooperationen an

Ginmon erweitert sein Team um Stephan M. Schröter, dem neuen Leiter im Bereich Geschäftsentwicklung. Schröter gilt dabei als erfahren sowie gut vernetzt und soll Ginmon dabei helfen weitere institutionelle Kooperationen anzustoßen. Schröter soll nun nach der kürzlich bekanntgegebenen Kooperation mit der Börse Stuttgart, weitere Partner aus der Finanzdienstleistung, Vermögensverwaltung und der Versicherungsbranche für Ginmon gewinnen.

Link zum Artikel

Anmerkung der micobo Redaktion: Betrachtet man den erfolgreichsten deutschen Robo Advisor Scalable, wird deutlich, welchen Stellenwert solche Kooperationen einnehmen. Scalable kooperiert etwa seit Januar 2017 mit Siemens und seit September 2017 mit der ING-Diba. Dabei führte insbesondere die Kooperation mit der ING-Diba zu enormen Zuflüssen an Kundengeldern (bereits die Hälfte des Kundenbestandes Scalables stammt aus dieser Kooperation). Generell scheinen solche Kooperationen im Bereich des Robo Advisory einen starken Wettbewerbsfaktor darzustellen.

15.05.2018 Reech Corporation Group beteiligt sich an Whitebox

Der Robo Advisor Whitebox hat mit der Reech Corporation Group einen neuen und den bisher größen Kapitalgeber gewonnen. Reech übernimmt dabei in der Regel 10 – 40 % des Unternehmens, an welchem es sich beteiligt und hat insbesondere die Intention, ein weiteres Wachstum des jeweiligen Unternehmens (hier Whitebox) zu fördern und Kontakte zu weiteren investoren anzubahnen. Neben Whitebox hat sich Reech etwa auch an ähnlichen Unternehmen wie Finanzritter (automatisierte Versicherungsberatung), Moola (Robo Advisory), Grid Finance (digitale Vermögensverwaltung/Kreditdienstleistung) sowie Bankify (Shared-Finance-App) beteiligt.

Link zum Artikel

25.05.2018 LIQID mit neuem Private-Equity-Fonds

Ende Mai hat LIQID einen zweiten Private-Equity-Fonds mit dem Namen Private-Equity-Vintage-Fonds II (LPEV II) aufgelegt, in welchem man ab einer Anlagesumme von €200.000 investieren kann. Dieser Fond erlaubt es Anleger damit, sich auch an nicht-börsennotierten Unternehmen durch außerbörsliches Eigenkapital zu beteiligen. Eine Anlage in LPEV II hat dabei eine Verwaltungsgebühr von 0,7 % der Anlagesumme. LIQID bietet damit einen Zugang zur Anlage in Private Equity zu vergleichsweise niedrigen Mindestanlagesummen bei gleichzeitig deutlich günstigeren Konditionen als es marktüblich wäre. Der erste Fonds war dabei bei den Kunden sehr beliebt, so dass die Zeichnungssumme von 25 Mio. Euro schnell erreicht und der Fonds vorzeitig geschlossen wurde (es wurden keine neuen Kundengelder mehr angenommen).

Link zum Artikel

Link zum Anbieter

29.05.2018 Scalable verwaltet nun über eine Milliarde an Kundenvermögen

Der Robo Advisor Scalable überschritt im Mai die Grenze zur Milliardenmarke hinsichtlich des verwalteten Kundenvermögens. Damit hat Scalable einen enormen Marktanteil an dem aktuell etwa 2 Mrd. Euro schweren Gesamtmarkt (nach verwaltetem Kundenvermögen) für Robo Advisory in Deutschland.

Link zum Artikel

Anmerkung der micobo Redaktion: Scalable verwaltet dabei jedoch nicht nur Geld von Kunden aus Deutschland, sondern auch solche aus den Geschäften Großbritannien, Österreich und neuerdings der Schweiz. Im Link zur News befindet sich neben der Meldung auch ein Überblick zum Werdegang Scalables sowie eine anschauliche Abbildung zu Meilensteilen und verwaltetem Vermögen im Zeitstrahl.

Copyright © micobo GmbH | FinTech-Beratung 2018