MICOBO GMBH | ROBO ADVISORY UPDATE JUNI BIS AUGUST 2018

MICOBO GMBH | ROBO ADVISORY UPDATE JUNI BIS AUGUST 2018

MICOBO GMBH | ROBO ADVISORY UPDATE JUNI BIS AUGUST 2018

JUNI

29.05.2018 Allianz weitet Beteiligung an Moneyfarm aus

Der Versicherungskonzern Allianz hat über seine Vermögensversicherungs-Sparte Allianz Asset Management seine Beteiligung an Moneyfarm in einer zweiten Finanzierungsrunde ausgeweitet. Bereits in einer ersten Runde hat sich die Allianz dabei mit 4 Mio. Euro am Unternehmen beteiligt – was zu diesem Zeitpunkt einem Anteil von 10 Prozent am Unternehmen entsprach. In der jetzt zweiten Finanzierungsrunde über 46 Mio. Euro, war die Allianz der Hauptinvestor.

Vorstandsmitglied Jackie Hunt sieht den Grund in der Beteiligung in “… einer steigenden Kundennachfrage nach intelligenten und einfachen digitalen Lösungen, vor allem wenn es um ein ganzheitliches Management der Geldanlage geht”. Künftig möchte der in Italien und Großbritannien aktive Robo Advisor neben Asset-Management-Produkten der Allianz, auch deren Versicherungsprodukte anbieten.

Link zum Artikel

 

07.06.2018 LIQID mit neuer, nachhaltiger Anlagestrategie

Auch wenn generell ein großes Interesse an nachhaltigen Investments besteht (Schätzung hier 40 % aller Anleger), zeigt sich in der Realität, dass nur die wenigsten (Schätzung hier 4 %) auch solche Anlagen besitzen. Zudem weisen nachhaltige Anlagen ohne breite Streuung häufig ein hohes Risiko auf.

Der Robo Advisor LIQID hat nun ein neues Produkt (Anlagestrategie) namens LIQID Global Impact eingeführt, welcher ein Portfolio auf Basis eines Katalogs von Nachhaltigkeitskriterien empfiehlt. Diese Nachhaltigkeitskriterien schließen etwa Beteiligungen in den Branchen Kriegswaffen, Tabak oder Spielindustrie aus. Dabei soll das Portfolio durch breite Streuung diversifiziert sein.

Die Gesamtkosten dieses auf ETF basierenden Produktes betragen 0,9 Prozent p.a., wobei die Mindestanlagesumme bei 100.000 Euro liegt. Der Risikograd im Sinne des Aktienanteils kann dabei vom Anleger im Vorfeld definiert wird.

Link zum Anbieter

Link zum Artikel

 

14.06.2018 Solidvest veröffentlicht erste Zahlen

Solidvest, der Robo Advisor der DJE Kapital, hat im Rahmen seines einjährigen Bestehens im Juni Zahlen veröffentlicht. So kam der Vermögensverwalter im Juni 2018 auf etwa 20 Mio. Euro verwaltetem Vermögen, wobei das Aktienportfolio nach Abzug der Kosten eine Performance in diesem Zeitraum von 5,25 % erreichen konnte.

Das Portfolio bei Solidvest setzt sich im Vergleich zu den meisten anderen Konkurrenten aus Einzeltiteln und nicht aus ETFs zusammen. Das Mindestanlagevolumen beträgt dabei 25.000, wobei demgegenüber eine klassische Vermögensverwaltung der DJE Kapital ab etwa 500.000 Euro in Anspruch genommen werden kann.

Link zum Anbieter

Link zum Artikel

 

20.06.2018 Robo Advisory Ergebnisse Echtgeld-Performancetest

Die Seite Brokervergleich.de vergleicht seit 2015 regelmäßig die Performances verschiedener Robo Advisor aus Deutschland mittels eines Echtgeld-Tests. Im jetzigen Vergleich, welcher die Performance der vergangenen zwölf Monat mit Stand Ende Mai betrachtet, schnitten lediglich drei von zehn Anbietern gleich oder besser als das Referenzportfolio ab (50 % MSCI Welt, 50 % Barclays Aggregate Bonds).

In diesen zwölf Monaten erzielte der Referenzindex eine Performance von 3 Prozent, wobei Ginmon mit 3,9, Vaamo mit 3,1 sowie Investify mit 3 Prozent unter den Robo Advisorn am besten abschnitten. Deutlich abgeschlagen hinsichtlich der Performance sind dabei Easyfolio mit 1,1, Fintego mit einem sowie Visualvest mit nur 0,6 Prozent Wertzuwachs im gleichen Zeitraum.

Fortan werden zudem auch Robin, Prospery, Cominvest, Weltinvest sowie Solidvest Teil des vergleichenden Echtgeld-Performancetestes sein. Vergleicht man die bisherige Performance der betrachteten Robo Advisor über zwei und drei Jahre, kann dabei keines das Referenzportfolio übertreffen.

Link zum Artikel

 

25.06.2018 LIQID Expansion und neuen Investmentmöglichkeiten

Der Robo Advisor LIQID sucht derzeit mit Rothschild & Co in einer aktuellen Finanzierungsrunde aktiv nach Beteiligungen von Family Offices aus dem europäischen Ausland um ihre Vermögensverwaltung künftig auch im Ausland anbieten zu können.

Überdies sollen auch weitere alternative Investments – wie etwa solche des LIQID Equity Fonds –das Produktportfolio in Zukunft erweitern. Hierzu zählen etwa Investments in Real Estate und Private Debt.

Link zum Artikel

 

28.06.2018 Neuer Robo Advisor Vividam startet im Oktober

Die FiNet Asset Management aus Marburg plant ihren Robo Advisor Vividam zum 1. Oktober 2018 zu starten. Vividam soll dabei einen hybriden Ansatz verfolgen, was bedeutet, dass die Beratung nicht technisch mittels Algorithmen vollautomatisiert ist, sondern die klassischen Entscheidungs- und Beratungsprozesse durch Technik unterstützt werden.

Vividam investiert das Geld der Anleger dabei nicht in ETFs, sondern in aktive Fonds, wobei ein starker Fokus auf Nachhaltigkeitsaspekte gesetzt wird sowie auf Fonds, welche in sich bereits breit diversifiziert sind. Grundsätzliches Ziel ist es, dass die Investments dazu beitragen, die SDGs (Ziele für eine nachhaltige Entwicklung) der Vereinten Nationen zu erreichen. Die drei zu Beginn verfügbaren Strategien haben abhängig von der Risikoaffinität 30, 50 oder 70 Prozent Aktienanteil im Portfolio.

Link zum Anbieter

Link zum Artikel

 

Juli

03.07.2018 Investify und Haspa lösen Kooperation auf

Der Robo Advisor Investify hat vor etwa einem Jahr eine Vertriebskooperation mit der Hamburger Sparkasse (Haspa) geschlossen. Ziel war, dass die Bank in den Filialen und online die Produkte von Investify vertreibt. Auch bestand die verbindliche Absichtserklärung sich an dem Robo Advisor zu beteiligen.

Nun wurde diese Kooperation jedoch nach einem Jahr der Testphase beendet. Auch wird die Haspa keine Teilhaberin des Unternehmens. Die Gründe für das Auseinandergehen bleiben dabei zunächst offen.

Für Kunden des Robo Advisors wird sich jedoch nichts ändern. Zudem gibt Investify an in diversen Gesprächen mit Unternehmen, Banken und Brokern in einer finalen Phase zu sein, so dass die Verkündigung neuer Kooperationen in naher Zukunft wahrscheinlich ist.

Link zum Artikel

07.07.2018 Commerzbank beendet Pläne für eigenen Robo Advisor

Die Pläne für eine eigene digitale Vermögensverwaltung wurden von der Commerzbank ad acta gelegt. Seit Kurzem verweist die Commerzbank jedoch direkt auf Cominvest, den Robo Advisor ihrer Tochter Comdirect. Auch wenn seitens der Commerzbank eigentlich ein Robo Advisor mit hybridem Ansatz favorisiert wurde, heißt es nun „…uns hat die Strategie von Cominvest überzeugt“. Folglich wird kein dazu konkurrierendes Produkt entwickelt werden, wobei der eigene Robo Advisor eigentlich als ein zentraler Baustein der Strategie Commerzbank 4.0 galt.

Link zum Artikel

 

16.07.2018 Ginmon mit neuen Kriterien und Anlagegattungen

Bei Ginmon hielten im Juli zentrale Änderungen einhalt. So wird die bisherige Portfoliogewichtung nach Marktkapitalisierung gegen eine solche basierend auf Bruttoinlandsprodukten ausgetauscht. Dies führt in Folge zu einer weniger starken Übergewichtung amerikanischer Titel.

Zudem bieten Ginmon fortan auch die Investition in Rohstoffe und Immobilien an um eine breitere Diversifikation zu erlangen und an kostengünstigen und transparenten Immobilienfonds zu partizipieren. Auch wird fortan in thesaurierende ETFs investiert, welche zuvor nicht vertreten waren.

Durch die Änderungen und sich daraus ergebenden niedrigeren Kostenstrukturen sinken die internen Fondskosten von 0,3 bis 0,39 Prozent auf 0,19 bis 0,25 Prozent.

Link zum Anbieter

Link zum Artikel

 

18.07.2018 Werthstein startet Kooperation mit Wikifolio

Der Robo Advisor Werthstein arbeitet fortan mit der Social-Trading-Plattform Wikifolio zusammen. Die Kooperation sieht vor, dass Wikifolio die Themen-Investments (Zeitgeist) auf seiner Plattform zur Verfügung. Im Gegenzug gewährt Werthstein seinen Kunden die Investition in ausgewählte Wikifolio-Zertifikate. Dabei ist für die beiden Partner der Aspekt der erhöhten Reichweite ihrer Produkte das zentrale Kriterium für die Kooperation gewesen.

Link zum Artikel

 

16.07.2018 Stiftung Warentest untersucht Robo Advisor

Der Robo Advisor Ginmon hat jüngst diverse Änderungen an seinem Service vorgenommen. Das Kriterium zur Aufnahme in die Untersuchung war eine eigenständige Finanzportfolioverwaltung sowie damit eine Aufsicht durch die BaFin. Die gewählten Kriterien und vergebenen Noten können der nachstehenden Übersicht entnommen werden.

Ergebnisse des Robo Advisory Tests (Quelle: Stiftung Warentest)

Wie zu sehen ist, bestehen zwischen den einzelnen Robo Advisorn teils eklatante Unterschiede in den Bewertungen der einzelnen Kriterien sowie der Gesamtnote. Auffallend ist jedoch, dass nur zwei Robo Advisor eine Gesamtnote von “gut“ erreichen konnten und die Leistung insgesamt als eher schlecht bewertet wird.

Link zum Test

Link zum Artikel

Redaktionelle Anmerkung der micobo GmbH: eine genaue Analyse des Tests sowie seiner Ergebnisse soll an dieser Stelle ausbleiben. Grundsätzlich sei jedoch erwähnt, dass die Ergebnisse der unterschiedlichen Tests zur Bewertung von Robo Advisorn regelmäßig deutlich voneinander abweichen.

Ein Beispiel für eine solche Abweichung ist dabei etwa, dass Warburgs Robo Advisor im Test der Stiftung Warentest auf dem letzten Platz landet, wohingegen er bei dem von der Zeitschrift capital durchgeführten Test von 25 Robo Advisorn in seiner Gruppe (Newcomer, unter einem Jahr am Markt) auf dem ersten Platz liegt. Beide Testergebnisse wurden dabei im Juli 2018 publiziert.

Link zum Artikel

 

August

01.08.2018 Quirion senkt bis November die Mindesteinlage

Im Rahmen der Gewinnung von neuen Kunden, senkt der Berliner Robo Advisor Quirion die Einstiegshürde für Neukunden durch eine Reduktion der Mindesteinlage von 10.000 auf 5.000 Euro. Überdies können potentielle Neuanleger seit Juli auch einen kostenlosen Vermögenscheck durch Quirion durchführen lassen. Dieser Vermögenscheck dient dabei laut Anbieter einem objektiven und wissenschaftlichen Effizienztest für die persönliche Geldanlage und finanziellen Mittel. Zudem ist die Verwaltung des Vermögens für Anlagen bis 10.000 Euro weiterhin kostenfrei.

Link zum Anbieter

Link zum Artikel

 

30.08.2018 Deutsche Wertpapiertreuhand mit eigenem Robo

Im vierten Quartal 2018 plant die Deutsche Wertpapiertreuhand einen eigenen Robo Advisor einzuführen, welcher den Kooperationspartnern als individualisierbares White Label-Produkt zur Verfügung stehen wird. Der Robo Advisor wurde dabei nach eigenen Angaben komplett selbst entwickelt und ermöglicht eine vollständige Integration in alle Abläufe der Vermögensverwaltung.

Dabei wird ein hybrides Modell verfolgt, was etwa im Sinne des integrierten Multi-Channel-Geschäftsmodells gesehen wird. Der Robo Advisor wirkt dabei also eher als Unterstützung der klassischen Vermögensplanung und -berater. Die Konditionen werden dabei von den DWPT-Partnern individuell vereinbart.

Link zum Artikel

 

Copyright © micobo GmbH | FinTech-Beratung 2018