MICOBO GMBH | ROBO ADVISORY UPDATE APRIL 2018

MICOBO GMBH | ROBO ADVISORY UPDATE APRIL 2018

MICOBO GMBH | ROBO ADVISORY UPDATE APRIL 2018

01.03.2018 VisualVest mit Angebot speziell für Frauen

Der Robo Advisor VisualVest bietet fortan Anlageportfolios mit den Namen PinkFolios an, welche speziell auf die Zielgruppe „Frauen“ ausgerichtet sind. Bei den Pinkfolios wird wie bei den anderen Angeboten von VisualVest in Aktien- sowie Anleihen investiert. Dies jedoch mit einem Fokus auf Themen wie Mode, Kosmetik, Ernährung, Fitness und Gesundheit. Überdies werden nur Anleihen von Staaten erworben, welche die Gleichberechtigung von Frauen im Arbeitsalltag fördern. Die PinkFolios bestehen derzeit in drei verschiedenen Varianten (Pinkfolio 1, 2 und 3), welche sich hinsichtlich des Aktien- sowie Anleiheanteils im Portfolio unterscheiden.

Link zum Angebot

 

03.04.2018 Dialog Vermögensmanagement geht online

Unter der Marke Qualitinvest startet die in Stuttgart ansässige Dialog Vermögensverwaltung ihre Online-Vermögensverwaltung. Fortan können Kunden in acht verschiedene Aktien-Anlagestrategien ab einem Anlagebetrag von 25.000 € investieren. Entgegen den meisten Robo Advisory-Angeboten, erfolgt die Allokation der Strategieportfolios aktiv und nicht auf einem Algorithmus basierend. Der Fokus soll dabei auf Qualitäts- und Valuewerten sowie Dividententiteln liegen, wobei insbesondere in Werte aus Deutschland, Europa und den USA investiert wird.

Link zum Artikel

Link zum Anbieter

Anmerkung der micobo Redaktion: Als Marke der Dialog Vermögensmanagement GmbH verfügt Qualitinvest über eine §32 KWG-Lizenz und ist damit vollumfänglich als Portfolioverwalter lizensiert. Mit Gebühren von 1,5 % p.a. exkl. UST, ist das Angebot im Rahmen des Robo Advisings als hochpreisig zu werten. Verglichen mit aktiven Fonds, jedoch als vergleichsweise günstig.

 

09.04.2018 Growney kooperiert mit Signal Iduna

Die Signal Iduna Asset Management GmbH (Signal Iduna Gruppe) plant für das zweite Quartal 2018 eine Online-Plattform zu etablieren, über welche Fondsportfolios angeboten werden sollen. Die Portfolios sowie die Bereitstellung der Produkte erfolgt dabei durch das Fondsmanagement der Signal Iduna Asset Management. Die technische Umsetzung erfolgt dabei über die Software-as-a-Service-Lösung des Robo Advisors Growney, welcher überdies auch an der konkreten Umsetzung beteiligt ist. Die Depotführung wird dabei von der Sutor Bank übernommen.Link zum Artikel

 

12.04.2018 Entwicklung bei den Robos der Sparkassen und Volksbanken

Bei den Robo Advising-Angeboten der Sparkassen und der Volksbanken tut sich derzeit etwas. Wurde Meininvest bisher testweise von zwanzig Volksbanken angeboten, wurde diese Zahl seit Anfang April um dreißig weitere Genossenschaftsbanken erweitert. Meininvest bietet dabei Unions- sowie Fremdfonds (jedoch keine ETFs) an. Wohingegen das Angebot von VisualVest (ebenfalls eine Lösung der Union Investment) ausschließlich auf Fremdfonds sowie ETFs setzt.

Link zu Meininvest (Beispiel)

Link zu VisualVest

Das Angebot der Sparkassen befindet sich bis zur zweiten Jahreshälfte weiterhin in der Pilotphase, jedoch wurde das Angebot jüngst erweitert. Fortan stehen ergänzend zu den drei bisher bestehenden Dachsfonds, fünf ETF-Musterportfolios zur Verfügung. Diese können um verschiedene Themen – etwa Nachhaltigkeit oder Industrie 4.4 – ergänzt werden. Überdies besteht auch die Möglichkeit einen „Anlegerschutz“ zu aktivieren. Hierbei wird das portfolio durch menschliche Deka-Strategen aktiv umgeschichtet, sobald das Risiko zu groß ist. Bei den Lösungen für die Sparkasse sowie für jene der Genossenschaftsbanken besteht die Möglichkeit, dass die einzelnen Banken den Robo Advisor individuell anpassen können.

Link zu Bevestor

Link zum Artikel

 

20.03.2018 Minveo startet bald Angebot für Privatkunden

Der Münchner Robo Advisor Minveo beendet bald seine Beta-Phase und geht mit seinem B2C-Angebot live. Bisher hat Minveo seine Whitelabel-Lösung für Banken und Vermögensverwalter angeboten, wird fortan aber als klassischer B2C-Robo Advisor mit §32 KWG-Lizenz auftreten. Die Kosten des Angebots betragen dabei 1 % p.a. zzgl. Drittkosten von etwa 0,3 bis 0,8 % und die Depotführung wird von der DAB Bank übernommen. Es stehen insgesamt 65 Anlagestrategien zur Auswahl, wobei in ETFs, aktive Fonds sowie einzelne Aktien investiert wird und der Mindestanlagebetrag lediglich 50€ beträgt.

Link zum Angebot

 

26.04.2018 Cominvest knackt 300 Millionen-Marke

Der Robo Advisor der Commerzbank-Tochter Comdirect verwaltet bereits zehn Monate nach Start Kundenvermögen in Höhe von über 300 Millionen Euro und befindet sich damit zwischen Scalable Capital (etwa 800 Mio. Euro) und LIQID (etwa 200 Mio Euro) gemessen am verwalteten Vermögen auf Platz zwei der Robo Advisor in Deutschland.

Link zum Artikel

 

26.03.2018 Fürstliche Castell’sche Bank startet Castell Insight

Mit Castell Insight bietet die Fürstliche Castell’sche Bank ab Juni 2018 einen eigenen Robo Advisor an. Bei der technischen Implementierung arbeitet die Bank dabei mit dem Fintech Elinvar zusammen, welches bereits den Robo Advisor für die Hamburger Warburg-Bank entwickelt hat. Das Angebot wird dabei ab einem Anlagebetrag von 25.000 genutzt werden können, wobei sich die Gebühren abhängig vom konkreten Anlagebetrag auf 1,1 bis 1,5 % p.a. belaufen (exklusive etwaiger Drittkosten). Die Portfolios setzen sich dabei hauptsächlich aus ETFs zusammen, wobei aktive Fonds ergänzend genutzt werden.

Link zum Artikel

Link zum Angebot

Copyright © micobo GmbH | FinTech-Beratung 2018